Katzenbach

Insider Clubwagen 2021 – Bier für Mitglieder kostenlos

Da ist er also nun, der Jahreswagen 2021. Frisch ausgepackt und auf´s Abstellgleis gesetzt? Na ganz so schlimm ist es nicht, aber der Wagen nimmt nicht gerade eine Top Position unter den auch schon aufwändigeren Wagen der Vergangenheit ein. Schon bei der Ankündigung Ende letzten Jahres gab es nicht gerade Begeisterungsstürme und die Meinungen gehen durchaus in verschiedene Richtungen, handelt es sich dabei um ein Gratismodell für Club Mitglieder, welches für mich im Jahr im ein kleines Highlight ist, seitdem ich dem Club angehöre.

Kurz zum Vorbild: Es handelt sich um einen zweiachsigen Bier-Kühlwagen mit isolierten, glatten Seitenwänden. Stirnseitig ohne hochliegende Bühnen, aber noch mit Beeisungsöffnungen. Der Privatwagen der Paulaner Brauerei, München, ist eingestellt bei der Deutschen Bundesbahn (DB). Betriebszustand der Epoche IV, was einen großen Nutzerkreis ansprechen dürfte.

Aber bei mir will der Funke nicht so richtig überspringen. Ist es nicht nur ein Tnoms 35 mit Werbedruck? Der Eindruck drängt sich auf. Dabei ist es noch nicht einmal ein mehrfarbiger Druck, wie er zum Beispiel beim „Kuba“ Wagen der Fall war. Vielleicht war da Paulaner nur ein williger Sponsor. Die Form ist ja bereits vorhanden gewesen, und der Druck weniger aufwändig.

Bei aller Kritik sollte man jedoch nicht vergessen, dass auch wenn man einen Clubbeitrag (80,- Euro) zahlt, der Wagen im Vergleich zu der Verkaufssumme aus Märklin Magazin und Gesamtkatalog (49,00 Euro) den Jahresbeitrag ausgleicht. Zudem bekommt man ein Sammlerstück, welches mehr oder weniger begehrt ist. Insider Magazin und Neuheitenkataloge frei Haus sind On Top. Wer das alles nicht möchte, der sollte sich Insiderwagen lieber bei eBay ersteigern.

Den oben genannten Tnoms gibt´s als Neuware beim Händler übrigens schon zwischen 29,00 und 35,00 Euro. Abgesehen vom ideellen Wert um die Sammlung vollständig zu halten, ist der 2021er für mich ein sehr müder Kandidat mit wenig Ambitionen zum Werterhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.