Katzenbach

In geheimer Mission

Regierungszug kommt durch Katzenbach

Auffällig viel Polizei sah man an diesem Sonntagabend Anfang der 60er Jahre in Katzenbach, sodass auch Bürgermeister Habenichts doch erstaunt war, was in seiner sonst so beschaulichen Gemeinde los war. Sogar einen Rundfunk Übertragungswagen aus dem hohen Norden hat man gesichtet. Warum schickt bloß Radio Bremen seine Reporter ausgerechnet nach Katzenbach, wo es heir doch wirklich nicht viel zu berichten gibt. Natürlich ist im Betriebswerk des Bahnhofs immer viel los, da es ja dauernd frische Lokomotiven vorhält, die Güter- und Personenwagen über die Steigung ziehen sollen, aber das hier ist schon ungewöhnlich.

Der Pfarrer will den Grund kennen

Pfarrer Tunichtgut von der Gemeinde St. Katzenbach war gerade mit seiner Messe fertig. Als er vor dem Kirchenportal seine Schäfchen segnen wollte, sah er den kurios anmutenden Zug. Da zog eine E10 "Bügelfalte", wie man sie sonst nur von dem Luxuszuge mit Namen "Rheingold" kannte zwei ganz normale Schnellzugwagen. Die eigentliche Überraschung folgte danach. Ein ein Schürzenwagen und ein Salonwagen gefolgt von einem noch merkwürdiger anmutenden Wagen, der an einen Gepäckwagen erinnerte. Jener Wagen und der Salonwagen hatten eine Art Blitzableiter auf dem Dach, was aber irgendwie auch nach Antennentechnik aussieht. Sollte das der legendäre Zug sein, mit dem "der Alte" nach Moskau gefahren ist.

Aufklärung bringt dann die Nachfrage bei der Polizei, die zum Schutze des Zuges und seiner Passagiere angefordert war. Es handelte sich tatsächlich um den Zug, der für Wahlkampfzwecke vortrefflichen Reisekomfort bietet. Ob der Alte oder andere Parteibonzen drin gesessen haben, weiß man nicht, denn der Zug machte im kleinen Katzenbach keinen Halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutz
Ich, Ralf Dorendorf (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Ralf Dorendorf (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.